Microsoft SQL Server 2008 Timeouts bei erstem Verbindungsversuch

Manchmal kann es passieren, dass eine Verbindung zu einem Microsoft SQL Server 2008 aus einem Programm heraus fehl schlägt, aber beim zweiten Versuch zustande kommt. Ist dieser Effekt reproduzierbar, startet man also das Programm neu und der erste Verbindungsversuch schlägt wieder fehl, der Zweite aber funktioniert, kann man davon ausgehen, dass hier ein Konfigurationsproblem bei der Firewall vorliegt.

Man sollte zunächst im SQL Configuration Manager prüfen, auf welchem Port die entsprechende SQL Instanz läuft. Falls dies ein Dynamischer ist, dann kann es von Vorteil sein, hier einen festen Port anzugeben. Der Microsoft SQL Server läuft standardmäßig auf Port 1433 (falls es eine zusätzliche Instanz ist, kann man z.B. 1432 o.ä. nutzen).

In vielen Fällen funktioniert die Verbindung nach dieser Änderung schon wieder. Falls nicht, sollten die Windows Firewalleinstellungen überprüft und angepasst werden.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *